Pressemeldungen

 
 

Meldung

Hamburg, 25. November 2011

My Social Petwork kämpft mit Tierschutz Organisation Peta gegen die qualvollen Massenmorde von Tieren in der Ukraine.

90 Tage My Social Petwork – das soziale Netzwerk für Tiere der Mediengruppe KLAMBT, das heißt viele tierische Freunde, Spaß im Austausch über die schönen Momente eines Tierlebens, aber auch erkennen, dass es nicht allen Tieren auf der Welt so gut geht, wie den tierischen Fans von My Social Petwork. Die Diskussion über die qualvolle Säuberung von Straßenhunden in der Ukraine hat natürlich nicht nur die Administratoren von MSP Mini und Julius, sondern auch die über 30000 Freunde der beiden traurig, aber auch wütend gemacht.

„Als Netzwerk für Tiere fühlen wir uns verantwortlich, Sorge dafür zu tragen, dass Lebensbedingungen von Tieren generell wie auch der Umgang der Autoritäten mit Tieren in Ländern mit Überpopulationen würdevoll ist“, sagt Wiebke Klüß Projektmanagerin von MSP. „Ungeachtet der Problematik, die sich bekanntlich nicht nur auf die Ukraine beschränkt, ist auch My Social Petwork über die kalte Grausamkeit der Vorgehensweise entrüstet und möchte innerhalb des Netzwerkes und mit der Sensibilisierung bei den Usern dafür sorgen, dass die Problematik der Straßenhunde auf intelligente und nachhaltige Weise mit geschuldetem Respekt für das Leben der Tiere gelöst wird.“ My Social Petwork hat die Gruppe „Stop Killing Dogs – Euro 2012“ gegründet und will die über 1000 Mitglieder der Gruppe nicht nur mit Informationen versorgen, sondern konkrete Möglichkeiten aufzeigen, wie sie aktiv werden können. Deshalb fordert MSP auf, die Petition der Peta zu unterzeichnen und gegebenenfalls durch eine Spende die Neuther &Release-Methode und damit eine langfristige Lösung des Problems zu unterstützen.

Weitere Informationen zum Thema auf www.mysocialpetwork.com und www.peta.de/ukraine.

 

 

Downloads Zeitschriften

GRAZIA
OK! Magazin
IN
Lea
Welt der Frau
Frau mit Herz
7 TAGE
DIE NEUE FRAU
WOCHE der FRAU
Heim und Welt
Stars und Melodien
Rezepte mit Pfiff
FREIZEIT WOCHE
 
 

Presse Kontakt

Jan Magatzki

Leitung PR & Kommunikation

E-Mail: jan.magatzki@klambt.de